Holz-Info: Lärchenholz

Lärchenholz - Ein beliebter Baustoff

Das Holz der Lärche stellt unter den europäischen Nadelnutzhölzern das schwerste und härteste Holz dar. Bedingt durch das langsame Wachstum hat es eine schöne Maserung, eine große Stoffdichte und einen hohen Harzanteil. Das Lärchenholz zeichnet sich durch große Zähigkeit und ein geringes Quell- und Schwindverhalten aus. Durch den hohen Harzanteil und den Gerbstoffen des Holzes resultiert eine hohe Witterungsbeständigkeit.

Weniger Trockenrisse - Höhere Stabilität

Gerade für den optisch wichtigen Bereich hat das Lärchenholz den Vorteil, dass hier Trockenrisse wie bei den gängigen Nadelhölzern nur in sehr geringen Maße entstehen. Nicht nur die Optik sondern auch die Formstabilität von tragenden Teilen, z.B. auch bei Schaukelpfosten oder -Balken ist dadurch verbessert.

Schöne Optik

Nicht nur durch die Wetterfestigkeit, Stabilität und Elastizität des Holzes, sondern auch durch die tolle Optik wird das Lärchenholz häufig für Außenverkleidungen von Häusern, für den Möbelbau oder beim Innenausbau eingesetzt. Die geringe Rissbildung, die angenehme Holzfarbe ( Holzfarbe gelbrötlich bis bräunlich) und die schöne Maserung des Holzes sind dabei auch ein wichtiger Grund.

Vergrauen des Holzes

Das Holz wird gerne als Baustoff für Hausverkleidungen eingesetzt, da man Lärchenholz aufgrund der eingelagerten Harz- und Gerbstoffe unbehandelt lassen kann. Ein natürliches Vergrauen des Holzes ist jedoch ohne Nachbehandlung nicht zu verhindern. Dieses Vergrauen führt aber nicht zum Qualitätsverlust oder Zerstörung des Holzes sondern ist nur ein oberflächlicher und vor allem optischer Effekt, der nur durch eine regelmäßige Nachbehandlung des Holzes mit einer Holzschutzlasur bei Verwendung des Holzes im Freien verhindert werden kann.

Beschläge aus Edelstahl

Lärchenholz enthält viele Gerbstoffe, die mit verschiedenen Metallen chemisch reagieren können und zur Verfärbung des Holzes führen. Die Qualität des Holzes bleibt dabei unverändert, das Holz rund um den Kontaktpunkt zum Metall verfärbt sich jedoch schwarz. Um dies zu verhindern, empfehlen wir, bei Lärchenholzprodukten nur Edelstahl-Schrauben und Edelstahl-Beschläge zu verwenden. Alternativ kann auch feuerverzinkter Stahl (Tauchverzinkung) verwendet werden, allerdings sollte darauf geachtet werden, dass die Verzinkung keine Beschädigungen aufweist. Achtung: Beim Einsatz von elektrolytisch verzinkten Metallen tritt die Schwärzung des Holzes auch auf.

Bitte Vorbohren

Durch die große Stoffdichte ist das Lärchenholz sehr hart und es ist notwendig, alle geplanten Verschraubungen vorzubohren.

Harzaustritte

Lärchenholz wird aufgrund seiner hohen Festigkeit und Widerstandsfähigkeit unter anderem im Außenbereich für Fassaden-, Terrassen- und für den Balkonbau eingesetzt. Speziell das europäische Lärchenholz hat von Natur aus einen sehr hohen Harzanteil. Die feinen vertikal und radial verlaufenden Harzkanäle sind auf geglätteten Querschnitten als kleine, helle Punkte und auf Längsschnitten durch austretendes Harz erkennbar. Der Harzaustritt wird durch Sonneneinstrahlung noch verstärkt und beschleunigt. Das ausgetretene Harz kristallisiert bei der Verhärtung und nimmt weißliche Farbe an. Diese Vorgänge sind ganz natürlich und als normal zu betrachten.

Bitte beachten Sie, dass auch eine Schutzbehandlung mit einer Lasur die Harzaustritte nicht verhindern kann. Die Harzaustritte können nach dem Trocknen abgeschabt werden.

Bei Verwendung der Lärchenholzprodukte im Haus oder als Sitzfläche, sollten Sie darauf achten, dass das Holz durch den hohen Harzanteil "ausblühen" kann, was zu Harzflecken durch die Möbelfüße auf dem Fußboden oder zu Harzaustritten auf einer Sitzfläche führen kann. Das Anbringen von Bodenschonern kann die Verschmutzung des Fußbodens verhindern.

Trockenrisse

Das Holz nimmt Feuchtigkeit auf und gibt diese wieder ab, wodurch es zu Schrumpfungs- und Quellungsvorgängen kommt. Die dadurch entstehenden holzspezifischen Trockenrisse und Hirnholzrisse treten bei Lärchenholz zwar weniger auf sind aber nicht zu vermeiden und stellen keinen Qualitätsverlust und auch keinen Reklamationsgrund dar. Trockenrisse bei Holz sind also vollkommen normal, um diese zu mindern (verhindern kann man sie nicht) empfiehlt es sich, das Holz mit einer für Lärchenholz geeigneten Lasur zu streichen. Durch hohe Temperaturschwankungen können Trockenrisse verstärkt auftreten.

Welche Lasur:

Grundsätzlich ist für den Schutzanstrich zu beachten, dass der Schutz gegen Vergrauung besser ist, je dunkler der Farbton gewählt wird, da hier mehr Farbpigmente auf das Holz aufgebracht werden. Bitte beachten Sie, dass auch eine Schutzbehandlung mit einer Lasur die Harzaustritte nicht verhindern kann, es schützt das Holz jedoch vorbeugend gegen Fäulnis, schnelles Vergrauen und Insektenbefall und mindert die natürliche Rissbildung. Der Schutzanstrich sollte je nach Bedarf und Bewitterung (Aufstellung im Freien) erneuert werden. Eine rechtzeitige regelmäßige Überprüfung und Ausbesserung einzelner, auch kleiner Schadstellen ist bei allen Oberflächenbehandlungen von Außenbauteilen aus Holz die Voraussetzung für den dauerhaften Erhalt.

Für die Nachbehandlung von unbehandeltem Lärchenholz empfehlen wir Remmers HK-Lasur, z.B. Farbton Pinie / Lärche 2250.

Noch eine Bitte:

Bei Holzartikeln wird die Schutzfolie nur kurz vor dem Versand des Artikels angebracht und sollte nach Anlieferung sofort entfernt werden, damit sich keine "feuchte Kammer*" bilden kann. Falls Sie einen Lärchenholz-Artikel erhalten, ist es wichtig, dass dieser umgehend aufgebaut wird, oder, falls dies nicht möglich sein sollte, trocken gelagert wird. Sie können damit Verfärbungen und Pilzbefall verhindern. Auch bei Lärchenholz kann sich in sogenannten "feuchten Kammern*" Pilzbefall oberflächlich entwickeln. Dieser Pilz stirbt nach dem Abtrocknen des Holzes von selbst ab und kann einfach entfernt werden. Es können dabei aber bleibende Farbveränderungen des Holzes entstehen.

* feuchte Kammern: Feuchtigkeit, Wärme und wenig Luftbewegung

Artikel aus Lärchenholz kaufen

Stöbern Sie in unserem Online-Shop, hier werden Sie viele Artikel aus Lärchenholz finden, die Sie auch bequem online kaufen können. Sie finden in unserem Programm z.B. Sandkästen, Kinderpicknicktische, Hochbeete und Pflanzkästen aus Lärchenholz, ganz neu im Sortiment sind unsere Schaukeln aus Lärchenholz.